VITA-TEAM PAULINE & QUANDACE MEINE ERSTEN VIER WOCHEN MIT QUANDACE

13. Januar 2017
Am 08. Juli 2016 bekam ich mein Abschlusszeugnis und am 11. Juli reiste ich, etwas aufgeregt, in Hümmerich zur Zusammenführung mit Quandace an.

Ich war immer noch traurig wegen Eve, konnte mir aber nach der langen Zeit, die wir ein Team waren, ein Leben ohne Assistenzhund nicht mehr vorstellen.

Ich stellte mir die Zusammenführung einfacher vor, weil ich schon Erfahrung hatte, aber damit stand ich mir oft selbst im Weg, ließ mich aber auch durch Rückschläge nicht entmutigen. Umso glücklicher war ich, als Tatjana mir am 6. Dezember Quandace nach Hause brachte. Endlich war ich nicht mehr allein!

Quandace ist mein größtes und bestes Weihnachtsgeschenk. Anfangs war sie etwas aufgeregt, hat sich aber schnell bei uns heimisch gefühlt. Im Januar steht eine große Operation bei mir an, deswegen sind wir über Weihnachten nach La Gomera gefahren, damit ich Kraft tanken konnte. Mein Traum Quandace mitzunehmen ist in Erfüllung gegangen, die Anreise im Flugzeug und die Überfahrt mit dem Boot haben wir problemlos gemeistert, ich war sehr stolz. Unsere Bindung wächst von Tag zu Tag, sie folgt mir auf Schritt und Tritt.

Manchmal kann ich es kaum glauben, dass wir erst vier Wochen zusammen sind. Sobald sie das Klicken des Rollstuhls hört ist sie an meiner Seite, als wollte sie fragen: Geht’s jetzt los? Und morgens, wenn ich aufwache, ist sie die erste, die mich mit einem Freudentanz begrüßt, dann starten wir gemeinsam in den Tag. Wir haben hier eine intensive Zeit zusammen, mit Begeisterung schwimmt sie und holt die Dummies aus dem Meer. Ihre Nähe lässt keine trüben Gedanken aufkommen. Sie gibt mir unendlich viel Freude, positive Energien und Mut und ich weiß, wenn ich im Krankenhaus bin, wartet sie auf mich, ein tröstlicher Gedanke.

Danke an alle, die mitgeholfen haben, dass ich Quandace bekommen habe, vor allem danke an Tatjana!