VITA-Team: Regina und Linus



Nach ihrer Zusammenführung lebt der schwarze Labradorrüde nun seit kurzem bei seiner Regina, die aufgrund einer Spina Bifida auf Krücken, den Rollator und ein behindertengerechtes Dreirad angewiesen ist. Regina vertraut Linus zu 100%, er gibt ihr jede Menge Sicherheit und noch viel mehr Lebensfreude.

Der gemeinsame Tag beginnt damit, dass der VITA-Assistenzhund vor Reginas Bett steht, sie sanft anstupst und voller Freude den neuen Tag begrüßt und endet meist mit ausgedehnten Kuscheleinheiten, die das neue VITA-Team sehr genießt.

„Linus begleitet mich durch den Alltag und passt jeden Augenblick auf mich auf, ein so gutes Gefühl! So nehme ich ihn z.B. mit zur Physiotherapie oder zum Einkaufen. Im Ort sind wir gemeinsam das neue ‚Dreamteam‘ und werden darauf angesprochen, wie toll wir beide harmonieren“, so Regina. „Körperlich stärkt es mich bei jedem Wetter mit ihm draußen zu sein. Mit Linus erlebe ich jeden Tag die Schönheit der Natur und nehme sie nun vielmehr wahr. Wenn wir unterwegs sind, ist es jedes Mal eine Freude Linus zu erleben, wie er auf mich aufpasst und ich in seinem Gesicht die Freude sehe, wenn ich ein Dummy werfe.“

Eine besondere Hilfe ist für Regina im Alltag, dass Linus ihr immer wieder Gegenstände aufheben und bringen kann. Das fängt an bei den Krücken, die schnell mal aus den Fingern gleiten, und geht bis hin zum Handy, das auf den Boden fällt. „Nun brauche ich mich nicht mehr so viel zu bücken oder in die Hocke zugehen, was mir immer schwer fällt und große Schmerzen bereitet. Und darüber hinaus bringt mich Linus jeden Tag so viel zum Lachen und lenkt mich von negativen Gedanken ab.“