VITA-Team: Sophia und Querido



Als Sophia mit ihren Eltern das erste Mal das VITA-Ausbildungszentrum besucht, ist sie ein schüchternes, zurückhaltendes Mädchen.



Aufgrund einer cerebralen Bewegungsstörung ist die Motorik und Bewegungsfähigkeit der 15-jährigen stark eingeschränkt und eine Sprachstörung macht es Sophia noch schwerer Kontakt mit ihrem Umfeld aufzunehmen. Sophias Eltern Marion und Andreas setzen große Hoffnungen in VITA. Denn in einem Assistenzhund sehen sie die Möglichkeit, dass sich ihre Tochter aus ihrem Schneckenhaus wagt, wieder mehr am Leben teilnimmt, Freude empfinden kann und endlich Freunde findet. Sie wünschen sich für sie einen „besten Freund“, mit dem sie all ihre Sorgen und Ängste teilen kann und nach und nach mehr Selbstbewusstsein erlangt. Nach einigen Besuchen in Hümmerich kommt es zum Matching mit Golden Retriever-Rüde Querido. Der sehr menschenbezogene Hund erobert mit seiner ruhigen, sensiblen Art schnell Sophias Herz. Schon während der Zusammenführung schafft es Querido mit seinem „Will to please“ und seinem sanften Temperament Sophia aus der Reserve zu locken. Je enger die Bindung der beiden wird, desto selbstbewusster und fröhlicher wird auch die Schülerin. Das VITA-Ausbildungsteam stellt schnell fest, welche Entwicklungssprünge Sophia mit dem Assistenzhund an ihrer Seite macht. Sie wird offener, geht auf Menschen zu, Motorik, Konzentrationsfähigkeit und vor allem aber ihre Sprachfähigkeit verbessern sich sehr deutlich durch die tägliche Arbeit mit ihrem Hund. Nicht zuletzt kann sie mittlerweile ihre Stimme viel besser und klarer einsetzen, Höhen und Tiefen kontrollieren, denn natürlich möchte sie ja mit ihrem Querido kommunizieren.

Seit Juli geht das VITA-Team Sophia und Querido nun gemeinsam durchs Leben. „Von Tag zu Tag wird unsere Tochter selbstbewusster und selbständiger“, erzählt Mama Marion. „ Da, wo ich früher einspringen musste, ist nun Querido zur Stelle. Sophia fällt das Handy runter oder der Schlüssel ist außer Reichweite – kein Problem, denn ihr Assistenzhund ist da und freut sich seinem Mädchen helfen zu dürfen. Ein Leben ohne Querido ist schon jetzt nicht mehr vorstellbar.“ Und auch einer der größten Wünsche von Mama Marion hat sich erfüllt: In der VITA-Familie findet Sophia mit Frieda und ihrem Assistenzhund Fellow eine neue beste Freundin. „Da haben sich Zwei gefunden! Sind die beiden gemeinsam in Hümmerich, passt kein Blatt Papier zwischen Sophia und Frieda“, erzählt VITA-Gründerin Tatjana Kreidler. „Genau dafür steht VITA. Wir verbinden Menschen und wir verbinden Menschen mit unseren Assistenzhunden.“