(Foto: Talpa Germany)

Helfer auf vier Pfoten

Jedes einzelne Team haben Ausbilder, Helfer und Sponsoren mit viel Herzblut begleitet. VITA blickt mittlerweile auf viele erfolgreiche Zusammenführungen zurück, neue Teams befinden sich zur Zeit in Vorbereitung.

 

Den bisher einzigen Blindenführhund – den Golden Retriever Rüden Quincy – wurde von VITA im Jahr 2001 für Paul ausgebildet. Die beiden sind ein inniges Team geworden und für Paul, der zuvor niemals ohne seine Frau das Haus verlassen konnte, ist Quincy ein großer Schritt in die Unabhängigkeit und Selbstständigkeit. Die beiden unternehmen viele, lange Spaziergänge und Quincy fühlt sich bei Paul sichtlich wohl.