FLAKON-VERSTEIGERUNG ZUGUNSTEN VON VITA MIT GESAMTERLÖS VON FAST 150.000 EURO

Frankfurt, 08. Dezember 2016
Am 7. Dezember war es soweit: die wertvolle und einzigartige Sammlung der Parfumflakons von Society Lady Uschi Ackermann wurde in München zugunsten des Vereins VITA e.V. Assistenzhunde versteigert.

Ausgezeichnete Stimmung und ein grandioser Erfolg: die Versteigerung der wohl weltweit größten Privatsammlung an Großfactisen namhafter Parfumklassiker zugunsten des Vereins VITA e.V. Assistenzhunde verlief fantastisch! Mit einem Gesamterlös von knapp 150.000 aus der Versteigerung von 300 Flakons sowie spontanen Einzelspenden hat Uschi Ackermann, das Frauchen von Mops Sir Henry, und Witwe von Feinkosthändler Gerd Käfer, ihre über die Jahre zusammengetragene Sammlung in eine großzügige Spende für VITA umgewandelt. Unterstützt wurde sie dabei vom Auktionshaus Ketterer, in dem die Versteigerung stattfand.

Die Parfumliebhaber kamen von nah und fern, schließlich war diese Versteigerung eine einmalige Gelegenheit. Viele der edlen Dekoflaschen sind als Parfum schon lange nicht mehr im Handel erhältlich. Zahlreiche illustre Gäste fanden sich unter den Bietern, neben dem Who is Who der deutschen Medienlandschaft u.a. Prinzessin Alexandra von Hohenzollern, Chiara Ohoven und Sophie Wepper mit ihrem Mann David Meister sowie Anita und Erwin Müller, Gründer und Eigentümer des gleichnamigen Drogeriemarktes. Zudem ließen es sich auch Stefan Mulder, der Vice President Europe von Lornamed, Sibylle Schön von Aigner sowie Yvonne und Dr. Eric Schulte, die Inhaber der Kosmetikserie QMS, nicht nehmen, an diesem Abend dabei zu sein.

Nach einem Glühwein-Empfang mit Stollen und Plätzchen im Foyer, gesponsert vom Backhaus Grimminger und Feinkost Käfer, zeigten die anwesenden VITA-Teams in einer kleinen Vorführung, was VITA-Hunde alles mit ihrem und für ihren Teampartner leisten können. Im Anschluss eröffneten Ben Neumann und sein VITA-Hund Quest, deren Geschichte Uschi Ackermann zu der Versteigerung inspiriert hatte, mit einer wunderbaren Rede die Versteigerung.

„Ich habe mich für die VITA-Assistenzhunde entschieden, weil mich Ben, ein elfjähriger blinder Junge und sein VITA-Hund Quest so inspirieren. Sir Henry und ich verbringen viel Zeit mit den beiden und es ist unglaublich schön zu sehen, was alles möglich ist, wenn man einen tierisch guten Freund an seiner Seite hat“, so Uschi Ackermann, die über 30 Jahre lang als PR-Beraterin für internationale Kosmetikfirmen zahlreiche Duftlancierungen betreut hat.

VITA ist Uschi Ackermann unglaublich dankbar und verbunden für ihre Großzügigkeit und ihr Engagement. Menschen wie sie sind es, die die Arbeit von VITA e.V. Assistenzhunde langfristig möglich machen. Ein herzliches Dankeschön gilt natürlich auch dem Kunsthaus Ketterer, welches auf sämtliche bei Auktionen üblichen Erträge für den Auktionator oder die Weiterberechnung von Kosten verzichtet hat.

Bereits seit 16 Jahren stellt VITA als gemeinnütziger Verein zahlreichen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit körperlicher Behinderung einen Assistenzhund zur Seite und verhilft ihnen so zu mehr Unabhängigkeit und Lebensqualität.

Pressemitteilung

Mehr Information zu VITA unter:

www.vita-assistenzhunde.de


PRESSEKONTAKT VITA
Jana Lindeck 
Mobil +49 (0)152 – 318 700 88
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!