VITA-Team: Christopher und Trinity



VITA-Assistenzhündin Trinity hat in Christopher ihren Teampartner fürs Leben gefunden.  

 
Christopher ist ein aufgeweckter und fröhlicher Junge, der unter Autismus leidet. Mit Trinity & Christopher hat VITA in 2018 erstmalig ein Pilotprojekt gestartet und den ersten VITA-Assistenzhund für einen autistischen Jungen ausgebildet. Unzählige emotionale und überwältigende Gänsehautmomente haben das Instructor-Team rund um Tatjana Kreidler auf dem Weg begleitet – ein voller Erfolg.
 
Kennenlernen mit VITA
Bereits seit vielen Jahren beschäftigt sich die Familie von Christopher mit dem Thema Assistenzhunde und bei einem Fachvortrag hörten sie das erste Mal von VITA. Nachdem die Familie bereits die positive Wirkung tiergestützter Therapien bei Christopher erleben durfte, stand die Entscheidung schnell fest, dass Christopher einen Assistenzhund bekommen soll. Nach einem persönlichen Kennenlernen mit VITA und einigen anschließenden Treffen, konnte Christopher sein Glück kaum fassen, als sein Wunsch nach einem Assistenzhund in Erfüllung gehen sollte.  
 
 
Die Zusammenführung
Im Sommer 2018 startete die Zusammenführung von Christopher und der Golden Retriever-Dame Trinity in Hümmerich. Bereits von Beginn an herrschte eine starke Anziehungskraft zwischen Trinity und Christopher und die Augen von Christopher strahlen fortan. Die Beiden lieben es völlig entspannt zusammen im Hundebett zu liegen, zu kuscheln oder herausfordernde Aufgaben bei der Dummyarbeit zu meistern. Christophers Eltern sind überglücklich über die Entwicklungen ihres Sohnes und sagen:
 
„Wir sind unendlich dankbar für all die Geduld und Hilfestellung rund um einen Assistenzhund sowie die vielen Gespräche in und mit der VITA-Familie, wo alle gleich sind und es keine Vorurteile gibt! Wir freuen uns auf viele Jahre mit Trinity und Euch!“
 
Und auch wir sind begeistert von Christophers und Trinitys Entwicklung, die wir immer wieder bei der Arbeit erleben dürfen.