VITA-Team: Drew & Shirley

 

Der US-Amerikaner Drew diente lange Zeit in der US-Army – seine Einsätze in Kriegsgebieten traumatisieren ihn tief.



Aufgrund starker Verletzungen benötigt Drew heute einen Gehstock oder einen Rollstuhl, um sich fortzubewegen. Die körperlichen und auch seelischen Schmerzen beeinträchtigen ihn stark in seinem Alttag und Familienleben. Gemeinsam mit seiner Frau und seinen Kindern lebt Drew in Deutschland.

Doch Drew ist nicht mehr der gleiche Mensch und kapselt sich nicht nur von seiner Umwelt sondern auch von seiner Familie ab. Er leidet unter einer Posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS), Panikattacken, wenn er das Haus verlassen muss und er von Menschen und einer lauteren Geräuschkulisse umgeben ist. Ein normales Leben ist für ihn nicht mehr möglich.

Über die US-Base und seinen Arzt erfährt Drew von VITA und informiert sich über das Leben mit einem Assistenzhund. Er lernt VITA kennen und nimmt am VITA-Bewerbertreffen im Jahr 2018 teil. Es fällt ihm merklich schwer, all die unbekannten Gesichter um sich herum. Dennoch lernen sich VITA und Drew kennen. Im Anschluss geht alles relativ schnell. Drew und seine Frau besuchen VITA regelmäßig bei Veranstaltungen und kommen ins VITA-Ausbildungszentrum nach Hümmerich.

Es ist die Labrador-Hündin Shirley, die Zugang zu Drew findet. In ihrer Umgebung kann sich Drew entspannen und wirkt auf einmal gelöst. Shirley verleiht Drew Sicherheit, weil sie nicht mehr von seiner Seite weicht. 

Dem Instruktor-Team rund um Tatjana Kreidler ist klar, dass die beiden bestens zueinander passen. 

In 2019 startet das VITA-Team Drew und Shirley in Hümmerich in die Zusammenführung. Es ist kein leichter Weg, doch die beiden wachsen schnell sehr eng zusammen. Shirley verliert Drew nie aus dem Blick, ist immer an seiner Seite und spürt, wenn er Ruhe benötigt. Dann wird der schwarze Dame ganz sanft und beruhigt Drew durch ihre Anwesenheit. Der Ex-Soldat und seine vierbeinige Partnerin suchen dann gemeinsam Ruhe und entspannen sich.

Shirley gibt Drew lang ersehnte Sicherheit und innere Ruhe, die ihm so gefehlt hat. Auch Drews Familie freut sich, dass er dank Shirley viel ausgeglichener ist, denn die Ladrador-Hündin begleitet Drew jeden Tag.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.